stories stage
26. September 2018 Christiane Staab

#fhburgenlandundich – gemeinsam durchstarten

 

In den letzten Tagen starteten insgesamt rund 2.500 Studierende an unseren beiden Studienstandorten Eisenstadt und Pinkafeld. Davon haben rund 1.000 Studierende zum ersten Mal die Hörsaalbank gedrückt. Welche Eindrücke unsere Studierenden von ihrem ersten Studientag hatten, und was sie dazu bewegt hat an der FH Burgenland zu studieren, haben wir in einem Interview für euch nachgefragt.

 


Campus Pinkafeld

 

Lukas, Graz

 Bachelorstudiengang Physiotherapie

Lukas und Mark studieren beide im Bachelorstudiengang Physiotherapie in Pinkafeld.

Aufmerksam auf die FH Burgenland ist er durch die BeSt in Graz geworden und nach dem Besuch des Infotages bei uns war für ihn ganz schnell klar, „ dass Physiotherapie der richtige Studiengang für mich ist.“ Den gleichen Gedanken hatte offensichtlich auch Mark, ein Freund, der sich gemeinsam mit ihm beworben hatte und nun auch gemeinsam mit ihm studiert.

Wie war dein erster Studientag?

„Mein erster Studientag war sehr angenehm und ich habe einen guten ersten Eindruck erhalten.“

Auf die Lehrveranstaltungen Englisch und Physiologie freut Lukas sich besonders.

 


 

Michaela & Nadine, Kärnten/Steiermark,

Bachelorstudiengang Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung

 

Michaela und Nadine beim Kennenlernen.

Beide haben sich für die FH Burgenland entschieden, obwohl noch andere Studienrichtungen und Hochschulen in der engeren Auswahl standen. Denn für Michaela und Nadine war klar: Der Studiengang ist interessant und vielseitig.

Wie war euer erster Studientag?
Auch da sind sich die beiden einig:

 

„Pinkafeld ist ein sehr kleiner Campus, aber dafür ist alles sehr persönlich und das verleiht dem Ganzen ein angenehmes Klima.“

Neben Betriebswirtschaft freuen sich die beiden ebenso auf die Lehrveranstaltungen Ernährung, Gesundheitsförderung.

 


 

Katharina, Mattersburg,

Bachelorstudiengang Gesundheits- und Krankenpflege

 

Katharina und ihre neuen Kolleginnen im Bachelorstudiengang Gesundheits- und Krankenpflege.

Katharina (v.l.n.r.: 2. Reihe, Mitte)meistert ab sofort eine Doppelrolle: Mutter & Studentin.

An ihrem ersten Studientag war sie „etwas ängstlich und nervös, aber die Angst verflog schnell. Es sind alle so sympathisch und sehr freundlich.“

Nach einem freiwilligen sozialen Jahr beim Roten Kreuz in Mattersburg ist Katharina durch zwei KollegInnen auf die FH Burgenland aufmerksam geworden. Nach ein paar Klicks auf der Website lachte sie schon der Bachelorstudiengang Gesundheits- und Krankenpflege an.
Besonders freut sie sich auf die Praxisfächer, denn sie möchte schließlich etwas tun.

 


Jürgen, Francesco, Peter, Wien,

Bachelorstudiengang Gebäudetechnik und Gebäudeautomation, Vollzeit

Jürgen und seine Studienkollegen waren schon zuvor Schulkollegen.

 

 

Für die drei hieß es: Raus aus dem Großstadtdschungel und rein ins Studentenleben in Pinkafeld.

 

 

Denn:

„Wir kommen von einer HTL mit Schwerpunkt Umwelttechnik. Die Inhalte des Studiums haben uns sofort überzeugt.“

Peter ist von der familiären Atmosphäre am Campus überrascht und freut sich besonders auf Mathematik.

 


Niklas, Neudörfl

Bachelorstudiengang Energie- und Umweltmanagement

Niklas möchte etwas lernen und interessiert sich für Energietechnologien.

 

Die FH Burgenland konnte bei Niklas durch den einzigartigen Schwerpunkt auf Energietechnologien im Bachelorstudiengang Energie- und Umweltmanagement punkten.

Den Studiengang hat er per Zufall entdeckt, denn zuerst wollte er eigentlich etwas mit IT studieren.

 

 

Sein Motto lautet:

„Ich möchte etwas lernen.“

Aus diesem Grund freut er sich schon auf die technischen Fächer, denn diese bieten eine gute Ergänzung zu seinem wirtschaftlichen Background.

 


Campus Eisenstadt

 

David & Linda, Bruck an der Leitha/Götzendorf,

Bachelorstudiengang Information, Medien & Kommunikation

Dass Medienaffinität Voraussetzung ist, wenn man eine erfolgreiche Karriere in der Welt der Online Medien starten möchte, haben David & Linda gleich am ersten Tag bewiesen. Immerhin zeigten sich beide offen gegenüber einem kleinen Fotoshooting und einem Interview.David und Linda interessiert Information, Medien & Kommunikation.
Beide haben durch die Empfehlung von Freunden oder der Familie die FH Burgenland mit auf ihre Interessensliste gepackt.

„Social Media und die Fähigkeit zu lernen wie zwischen Mensch & Maschine kommuniziert wird, wo online Medien immer wichtiger werden, das hat mich an diesem Studiengang sehr beeindruckt,“ erzählt Linda.

David erhofft sich „gute Jobaussichten. Das Studium Information, Medien & Kommunikation klingt sehr vielseitig und mich interessiert der Bereich ‚online‘ sehr. Online Medien sind und werden immer wichtiger. Darauf möchte ich in Zukunft vorbereitet sein.“
Auch die Studienform, Vollzeit, mit regelmäßigen Studienzeiten und Lektoren aus der Praxis waren mit ein Grund für die Entscheidung an der FH Burgenland zu studieren.

 


Lara, Melanie, Mario –

Bachelorstudiengang Soziale Arbeit

Lara, Melanie & Mario studieren nun Soziale Arbeit.„Die Kombination aus Sozialpädagogik und Sozialer Arbeit“

ist der Hauptgrund, aus dem alle drei an der FH Burgenland studieren. Ein zusätzliches ‚Zuckerl‘ waren auch die nicht vorhandenen Studiengebühren und das familiäre Flair, da

„einen die Lektoren persönlich kennen und man nicht nur eine Nummer ist“.

Was die Erwartungen ans Studium betrifft, liegt die Latte der drei Studienbeginner sehr hoch, denn immerhin erwartet man sich eine gute Vorbereitung auf die Praxis in den unterschiedlichen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit.

„Lang und sehr informativ“ war der erste Studientag, immerhin gab es eine Fülle an wichtigen Grundinformationen für die nächste Zeit zu vermitteln. Doch einiges konnten sich Lara, Melanie und Mario ohnehin schon von Studierenden aus den höheren Semestern an Informationen beschaffen, immerhin studieren Freunde von ihnen bereits im fünften Semester.

Empfehlungen auch von diesen, aber auch anderen Freunden und Bekannten waren es, die dazu beigetragen haben, die drei von der FH Burgenland zu überzeugen. Entwicklungspsychologie, Philosophie im letzten Semester und die Praktika sind jene Lehrveranstaltungen, auf die sich Lara, Melanie und Mario jetzt schon freuen.

 


Madeleine & Alexander, Wien/Großhöflein,

Bachelorstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Madeleine & Alexander im Rahmen des Outdoor Orientation Days im Schlosspark in Eisenstadt & Leithagebirge.Madeleine und Alexander haben wir im Rahmen des Outdoor Orientation Day im Schlosspark in Eisenstadt & im Leithagebirge zum Interview gebeten.

Madeleine packte nach vier Jahren Berufstätigkeit das Fernweh und entschied sich deshalb an der FH Burgenland zu studieren. „Im Bachelorstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen habe ich zweimal die Möglichkeit ins Ausland zu gehen. Diese Chance möchte ich ergreifen und internationale Erfahrung sammeln.“ Besonders freut sie sich auf Kroatisch und Englisch. „Ich lerne gerne neue Sprachen.“

Alexander hatte es nicht weit zur FH Burgenland – der gebürtige Großhöfleiner absolvierte die HAK in Eisenstadt bevor er sich für das Bachelorstudium Internationale Wirtschaftsbeziehungen entschied. „Ich wollte Kroatisch, eine neue Sprache lernen, ins Ausland gehen und Neues ausprobieren. Die FH Burgenland bietet mir diese Möglichkeiten. Da war für mich die Entscheidung nicht schwer.“
Der Orientation Day bietet eine Grundlage dafür schnell Anschluss zu finden, Teamwork auszubauen und die ersten gemeinsamen Erlebnisse aufzubauen.

„Dieser Tag war einfach nur cool.“

 

 

Tagged: , , , , , , , , , , , , , , , Zur Übersicht

Kontaktieren Sie uns!

AQ Austria akkreditiert Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft Land Burgenland Österreichische Fachhochschulkonferenz Wachsen mit Europa
Audit familienfreundliche Hochschule Eisenstadt Pinkafeld Wachsen mit Europa

FACHHOCHSCHUL-STUDIENZENTRUM
EISENSTADT

Campus 1
A-7000 Eisenstadt
Tel.: +43 (0)5 9010 609-0
Fax: +43 (0)5 9010 609-15
 

FACHHOCHSCHUL-STUDIENZENTRUM
PINKAFELD

Steinamangerstraße 21
A-7423 Pinkafeld
Tel.: +43 (0)3357 45370-0
Fax: +43 (0)3357 45370-1010

ÖFFNUNGSZEITEN ANFAHRT

Interessiert?

Melden Sie sich online für ein Bachelor- oder Masterstudium an. Wir freuen uns auf ein Kennenlernen.

Online Anmeldung

Haben Sie noch Fragen?

Gerne beraten wir Sie und helfen bei der Wahl zum passenden Studium.

Kontaktformular

Jeden 1. Samstag im Monat findet eine InfoLounge in Eisenstadt und Pinkafeld statt.