stories stage
10. November 2016 Christiane Staab

Chef, ich will mehr Geld!

Wenn es darum geht, das eigene Gehalt zu verhandeln, fühlen sich viele Arbeitnehmer und Bewerber unsicher. Mit welcher Strategie gelangt man am ehesten zum Erfolg? Wir haben uns für euch umgehört.

„Wie sieht es denn mit Ihren Gehaltsvorstellungen aus?“

Über die richtige Antwort zerbrechen sich viele den Kopf. Komme ich der Aufforderung nach und nenne eine Zahl? Oder lasse ich besser meinem Gegenüber den Vortritt und bitte um ein Angebot? Und wenn ich schon den ersten Schritt mache: Wie hoch steige ich ein? Was ist eine solide Verhandlungsbasis, was wirkt unverschämt?

Wir haben vier Tipps für euch zusammengetragen.

Tipp 1: Macht das erste Angebot!

Die erste Zahl, die genannt wird, beeinflusst den weiteren Verlauf der Verhandlungen am signifikantesten. In der Psychologie nennt man das einen „Anker“ – je weiter man den Anker auswirft, desto besser.

Eine höhere Ausgangszahl führt gewöhnlich am Ende auch zu einem höheren Gehalt.

Tipp 2: Ambitioniert, aber nicht unverschämt!

Setzt euch vor der Verhandlung Ziele und Limits:

Wie viel will ich wirklich verdienen? Ab welchem Gehalt bin ich gerade noch bereit, die neue Stelle anzutreten?

Als erstes Angebot empfiehlt sich ein Wert, der etwas über dem liegt, was man eigentlich als realistisch erachtet.

Tipp 3: Krumme Zahlen!

Wird man nach einer konkreten Zahl bei der Gehaltsvorstellung gefragt, empfiehlt es sich, eher 2.520,- zu sagen als 2.000,- oder 3.000,-. Grund:

Wer einen präzisen Preisvorschlag macht, wirkt überzeugter und auch besser vorbereitet.

Je krummer die Zahl, desto besser – das behaupten zumindest Psychologen. Krumme Zahlen suggerieren dem Verhandlungspartner: ich weiß genau, was ich wert bin. Und zwar auf den Euro genau!

Tipp 4: Ruhe bewahren!

Im Idealfall läuft alles gut und beide Parteien gehen zufrieden auseinander. Es kann aber auch sein, dass eine Gehaltsverhandlung schief geht.

Um das Gesicht zu wahren, sollte man sich daher schon vorher eine gute Exit-Strategie zurechtlegen.

Zum Beispiel nach Sachbezügen fragen wie Firmenlaptop oder Vergünstigungen für öffentlichen Nahverkehr, Sportangebote etc.

Und jetzt: viel Erfolg.

Tagged: , , Zur Übersicht

Kontaktieren Sie uns!

AQ Austria akkreditiert Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft Land Burgenland Österreichische Fachhochschulkonferenz Wachsen mit Europa
Audit familienfreundliche Hochschule Eisenstadt Pinkafeld Wachsen mit Europa

FACHHOCHSCHUL-STUDIENZENTRUM
EISENSTADT

Campus 1
A-7000 Eisenstadt
Tel.: +43 (0)5 9010 609-0
Fax: +43 (0)5 9010 609-15
 

FACHHOCHSCHUL-STUDIENZENTRUM
PINKAFELD

Steinamangerstraße 21
A-7423 Pinkafeld
Tel.: +43 (0)3357 45370-0
Fax: +43 (0)3357 45370-1010

ÖFFNUNGSZEITEN ANFAHRT

Interessiert?

Melden Sie sich online für ein Bachelor- oder Masterstudium an. Wir freuen uns auf ein Kennenlernen.

Online Anmeldung

Haben Sie noch Fragen?

Gerne beraten wir Sie und helfen bei der Wahl zum passenden Studium.

Kontaktformular

Jeden 1. Samstag im Monat findet eine InfoLounge in Eisenstadt und Pinkafeld statt.