stories stage
29. Juli 2016 Christiane Staab

Mentoringprogramm alumni FH Burgenland

Seit Herbst bietet das AbsolventInnen-Netzwerk der FH Burgenland ein Mentoring-Programm an. Beruflich erfahrene AbsolventInnen bieten Studierenden und Alumni Unterstützung an. Die ersten Paare haben sich bereits gefunden. Eines davon haben wir zu ihrer Zusammenarbeit befragt. Happy End inklusive.

Veith Widmann arbeitet als HR-Manager bei Quintiles und ist dort für die Länder Deutschland und Österreich zuständig. Nach dem Studium der Psychologie an der Uni Wien kam er für das Masterstudium Human Resource Management an die FH Burgenland.

Ich war auf der Suche nach einem berufsbegleitenden Studium – die Organisationsform der FH Burgenland mit Unterricht Freitag und Samstag nur alle zwei Wochen kam mir sehr entgegen.

DSC_0465

Zum damaligen Zeitpunkt war Veith in der Personalentwicklung und Personaladministration, später als Leiter der  Personaladministration und Recruitings bei einem internationalen Logistikunternehmen tätig. Der Jobwechsel kam 2014.

Quintiles hat weltweit 33.000 MitarbeiterInnen und ist marktführend im Bereich Cinical Research. “Das heißt Pharmakonzerne geben bei uns klinische Studien in Auftrag. Wenn Sie sich die 50 meistverkauften Medikamente weltweit ansehen, war Quintiles maßgeblich an deren Entwicklung beteiligt.“

Wertvolle Einblicke durch Mentoring

Als Veith Widmann vom neuen Mentoring Programm erfuhr, war er sofort motiviert. „Es ist sinnvoll, Menschen auf den ersten Schritten im HR Bereich zu begleiten – für mich war das eine sehr spannedne Erfahrung.“

Veith W.

„Mein Mentee und ich haben von Anfang an Regeln der Zusammenarbeit vereinbart und Ziele definiert.“

Wir wollten gut strukturiert, vertraulich, offen miteinander arbeiten, haben unsere Termine sehr gut vor- und nachbereitet.

Wir haben die Themen priorisiert und uns alle drei Wochen abgstimmt.

Mission complete

Eine einmalige Erfahrung für Mentee Caterina Aldrian. Caterina studierte BWL an der KF Uni Graz und danach den Masterstudiengang Human Resource Management an der FH Burgenland.

Caterina Aldrian_Mentorin

Für mich war es wahnsinnig hilfreich, jemanden an der Seite zu haben, der über jahrelange Berufserfahrung verfügt.

„Mein Mentor weiß einfach wo der Hase läuft, konnte mir wertvolle Einblicke in die Arbeitspraxis geben und hat auch einen Blick auf meine Bewerbungsunterlagen geworfen.“

Mit großem Erfolg wie sich herausstellte: „Ich beginne ab August einen neuen Job in der Personalverrechnung bei einem Steuerberater. Mein Mentor und ich haben unser großes gemeinsames Ziel also mehr als erfüllt“, strahlt Caterina. Und das schon nach vier Wochen Zusammenarbeit!

Das Mentorin-Programm sieht sie auch als eine gute Möglichkeit, mit der Hochschule in Verbindung zu bleiben. Dem Ende der zeitlich begrenzten  Zusammenarbeit sieht Caterina Aldrian mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen. „Ich hoffe, dass wir weiterhin in Kontakt bleiben. Mein großes Ziel, einen Einstieg in den HR Bereich zu schaffen, haben wir jedenfalls erreicht.“

Tagged: , , , , , , , Zur Übersicht

Kontaktieren Sie uns!

AQ Austria akkreditiert Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft Land Burgenland Österreichische Fachhochschulkonferenz Wachsen mit Europa
Audit familienfreundliche Hochschule Eisenstadt Pinkafeld Wachsen mit Europa

FACHHOCHSCHUL-STUDIENZENTRUM
EISENSTADT

Campus 1
A-7000 Eisenstadt
Tel.: +43 (0)5 9010 609-0
Fax: +43 (0)5 9010 609-15
 

FACHHOCHSCHUL-STUDIENZENTRUM
PINKAFELD

Steinamangerstraße 21
A-7423 Pinkafeld
Tel.: +43 (0)3357 45370-0
Fax: +43 (0)3357 45370-1010

ÖFFNUNGSZEITEN ANFAHRT

Interessiert?

Melden Sie sich online für ein Bachelor- oder Masterstudium an. Wir freuen uns auf ein Kennenlernen.

Online Anmeldung

Haben Sie noch Fragen?

Gerne beraten wir Sie und helfen bei der Wahl zum passenden Studium.

Kontaktformular

Jeden 1. Samstag im Monat findet eine InfoLounge in Eisenstadt und Pinkafeld statt.